Springe zum Inhalt →

Kissamos

Kissamos ist unser Zuhause für die nächsten vier Wochen. Zwei Wochen machen wir hier Urlaub und zwei Wochen werden wir von hier aus arbeiten.

Kissamos ist ein kleiner Ort mit knapp 11.000 Einwohnern im Nordwesten Kretas. Touristen sind hier noch nicht so viele zu sehen, auch wenn es schon einige Hotels gibt, die auf den Tourismus setzen. Es ist sehr ruhig und noch typisch kretisch hier. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass die Hauptsaison vorüber ist.

Nur ein paar hundert Meter von unserer Ferienwohnung entfernt beginnt ein wilder Strand. Dort hatte ich meine Parrot Anafi-Drohne das erste Mal steigen lassen.

Im Hintergrund erheben sich die kretischen Berge vor einem steinigen Strand. Das Wasser hat noch 23-24 Grad, sodass man noch gut baden gehen kann.

Weiter in den Ort hinein gibt es einen kleinen Marktplatz mit vielen Restaurants und Cafes, in denen man gut und preiswert essen kann. Nicht weit davon beginnt eine kleine aber sehr hübsche Uferpromenade, die in dieser Jahreszeit fast menschenleer ist. Hier hat mir Elke kurz Modell “gesessen”. Die rote Jacke vor dem blauen Meer und der Bank im typisch griechischen Blau kam einfach gut rüber.

An der Uferpromenade ging weiter entlang zum öffentlichen Stand, der eingerahmt von Bergen ist.

Die untergehende Sonne über den Bergen lud gerade zu ein, die Stimmung festzuhalten.

Im nächsten Blogbeitrag geht es nach Gingilos in die Berge, wo wir beim Aufstieg auch den gleichnamigen Berg mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen hatten.

Veröffentlicht in Gerds Fotoblog Kreta 2018 Reiseblogs

Kommentaren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: